UA-90706497-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Biografie

Ralf Schädlich wurde 1984 in Rodewisch/Vogtland geboren.

Seine musikalische Ausbildung erhielt er von 1995 bis 2000 bei Fredo Dreßel im Fach Klavier an der Musikschule Vogtland in Auerbach. Am Wettbewerb „Jugend musiziert“ nahm er während dieser Zeit mehrmals teil und erreichte dabei gute Ergebnisse.

In den Jahren 2004 bis 2010 studierte er an der Hochschule für Kirchenmusik der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens in Dresden. Er erhielt u. a. Unterricht im Fach Chorleitung bei Prof. Dr. Dr. h. c. Christfried Brödel und Prof. Matthias Geissler sowie im Fach Klavier bei Prof. Sabine Bräutigam. Im Fach Orgel wurde er von KMD Dietrich Wagler (ehemals Domorganist im Dom zu Freiberg) sowie dem Kantor der Dresdner Frauenkirche, Matthias Grünert unterrichtet.

Über mehrere Jahre zusätzliche private Studien beim ehemaligen Leipziger Gewandhausorganisten KMD Prof. Matthias Eisenberg ergänzen seine musikalische Ausbildung.

In den Jahren 2005 bis 2009 war er im Zusammenwirken mit der Vogtland-Philharmonie Greiz/Reichenbach ständiger Orgelsolist bei den sachsen- bzw. deutschlandweit ausgeschriebenen „Auerbacher Sommerkursen“ im Fach Orchesterdirigieren.

Zu seinen Musikalischen Partnern zählen unter anderem die Trompeter Andreas Ebert und Helmut Polster aus Falkenstein/Vogtland, der Greizer Flötist Thomas Divossen, die Vogtland-Philharmonie Greiz/Reichenbach sowie das Collegium Instrumentale Chemnitz sowie das Chemnitzer Blechbläser-Quintett "C-Brass".

Regelmäßige Konzerttätigkeit im Vogtland und Erzgebirge, Sachsen und Brandenburg, u. a. in Auerbach/Vogtland, Rothenkirchen, Stützengrün, Bockau, Schönheide, Großkmehlen (Brandenburg) sowie in Dorfhain bei Tharandt ergänzen seine musikalischen Aktivitäten.

Seit Juli 2010 ist Ralf Schädlich Kantor und Organist an der Martin-Luther-Kirche zu Schönheide/Erzgebirge.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?